News

15.04.2022

Ein unterhaltsamer Vortrag in Stockerau

Dr.Ingeborg Rauchberger zum Thema 'Schrei kikeriki, wenn du ein Ei legst'


Allein vom Titel her konnte man auf einen interessanten Abend hoffen. Und so war es dann auch - Dr. Ingeborg Rauchberger ließ zahlreiche Besucherinnen in humoristischer Weise daran teilhaben, dass das Leben einer 'Powerfrau' unfassbar komisch sein kann. Sie möchte allen Frauen Mut machen, ihren eigenen Weg zu gehen und sich nichts dreinreden zu lassen. Sie steht für ein konstruktives Miteinander von Frauen und Männern auf Augenhöhe im Business und im Alltag.

Als Juristin, Unternehmensberaterin und Prokuristin in einem internationalen Handelskonzern hat sie Verhandlungen in aller Welt geführt. Sie ist eine gefragte Verhandlungstrainerin und Coach, wurde zur Managerin des Jahres in Oberösterreich gewählt und hat bereits 21 Bücher (davon 18 Romane) veröffentlicht, die mehrfach Platz 1 der I-Book-Charts, Top 10 bei Kindle waren. Neben Uni- und FH Lektorin ist sie Mentorin im Lehrgang „Management und Leadership für Frauen“ der JKU und Gründerin des internationalen Netzwerks für weibliche Führungskräfte EWMD in Österreich.

Mit Selbstvertrauen gestärkt und in guter Laune konnte ein erfolgreicher Abend des Soroptimist Club Stockerau noch mit netten Gesprächen ausklingen.

mehr...
37_Flyer Kabarett.jpg

15.04.2022

Sneaker und Hausschuhe für Ukrainerinnen

Gemeinsames Einkaufen dient auch dem Kennenlernen


Ukrainerinnen sind auf ihrer Flucht auch nach Stockerau gekommen. Einige haben in privaten Wohnungen ihr jetziges Zuhause gefunden, einige wohnen in einer städtischen Unterkunft. 

In Winterkleidung haben die Frauen ihre Heimat verlassen und deshalb spendete der Club Stockerau den Frauen und Kindern aus dem städtischen Wohnhaus Sneaker für den Frühling. Die Kinder bekamen zudem noch Hausschuhe für den Kindergarten und die Schule.

Der gemeinsame Einkauf diente auch dem gegenseitigen Kennenlernen und wir Soroptimistinnen werden den Kontakt zu den Damen aufrecht erhalten.

mehr...

15.04.2022

Grundausstattung für Wohnungen im Frauenwohnhaus Stockerau


Es gibt verschiedenste Gründe, warum Frauen obdachlos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. In dieser Situation werden Frauen jetzt auch in Stockerau Hilfe finden.

Die Stadtgemeinde stellt ein Wohnhaus mit Garten und fünf Wohnungen für Frauen und deren Kinder zur Verfügung. Damit die Wohnungen auch bewohnbar sind, haben die Soroptimistinnen die Grundausstattung der Wohnungen gespendet. An einem Nachmittag befüllten die Clubschwestern die Schränke mit Bettwäsche, Geschirr, Wasserkocher, Kaffeemaschine etc.

Der Verein „Frauen für Frauen“, mit dem der Soroptimist Club Stockerau schon länger zusammenarbeitet, wird die Betreuung dieser Wohnform übernehmen.

mehr...
Wohnhaus_2.jpgWohnhaus_1.jpg

01.03.2022

Wir unterstützen Frauen in und aus der Ukraine

Wir sammeln Geld und Unterkünfte

Soroptimist Clubs in Polen, Moldawien und der Slowakei bitten dringend um Hilfe für ihre Aktionen, mit denen flüchtende Frauen, Kinder und Familien unterstützt werden. 

Österreichs Soroptimistinnen sammeln  Geld auf dem Aktionskonto "SI Union Österreich", IBAN AT93 3284 2000 0014 4840 - Zahlungsgrund: UKRAINE

Damit werden Geflüchtete sowohl in Österreich als auch in anderen EU-Staaten unterstützt.  In der Verwaltungsstelle werden Informationen über zur Verfügung stehende freie Wohnungen oder Unterkünfte erfasst. Seitens der SI Europäischen Föderation werden Mittel  aus dem Disaster Recovery Fund eingesetzt. Weiters soll die Arbeit einzelner europäischer Clubs im Zuge des Projekt Matchings gebündelt werden.

Spenden an den Disaster Recovery Fund der Europäischen Föderation.

Zuschüsse aus dem Katastrophenhilfsfonds sind auf die besonderen Bedürfnisse von Frauen und Mädchen ausgerichtet, die sich von den Auswirkungen von Katastrophen, einschliesslich bewaffneter Konflikte, erholen.
Während Katastrophen häufig den Wunsch nach Soforthilfe wecken, zeigt die Erfahrung, dass die Planung von Projekten mit längerfristiger Hilfeleistung nachhaltiger und effektiver ist.

mehr...

18.02.2022

Ein Tischtennistisch für das Jugendzentrum


Michael Wiedemann, BA / Präsidentin Brigitte Machold / DAS Franz Roth
Michael Wiedemann, BA / Präsidentin Brigitte Machold / DAS Franz Roth

Gerade das Jugendzentrum Stockerau JUSTO war durch die Pandemie besonders herausgefordert. Durch die strengen Covid-Maßnahmen entstanden lange Schließungszeiten und nach Ausarbeitung eines Sicherheitskonzeptes und unter Einhaltung der Hygienevorschriften hatte das Jugendzentrum nur begrenzt geöffnet. Trotzdem wurden unter diesen erschwerten Bedingungen 786 Jugendliche betreut. Der von den Stockerauer Soroptimistinnen gespendete Tischtennistisch brachte willkommene Abwechslung in den Alltag und wurde mit großer Begeisterung angenommen.

mehr...